Schulleben
  Unsere Schule     Schulleitung und Sekretariat     Kontakt     Schulprogramm     Didaktik - Methodik     Terminkalender     Elternbriefe     Schulvorstand     Schülerrat     Streitschlichter     Schulelternrat     Nachmittagsbetreuung     Pressespiegel     Förderverein     Archiv     Historie     Intern     Impressum und Haftungsausschluss  
Ein erfolgreicher Sponsorenlauf.
"Kicking Girls" erneut erfolgreich!
"Tulpen für Brot"
Tüftel-Tiger-Wettbewerb 2018
Mädchen-Fußball-AG
Steckenpferdreiten 2017
Einweihung "Sechseckschaukel"
Projekttage "Franz Hecker"
Wir haben gewonnen.
Monatstipp November 2016
Plastiktütenfreies Osnabrück
"Tuishi Pamoja"
Jahnschwimmen 2016
Auf dem Hof "Padeffke"
"Klasse - wir singen!"
Klasse 4a in der Universität
Skipping Hearts - Spaß für unsere Schulkinder
Wochenschluss am 15.11.2013
Schulkonzert am 14.04.2013
Tüftel-Tiger-Wettbewerb 2013
Hallenspielfest 2013
Allgemeines
Allgemein:
Startseite

Tüftel-Tiger-Wettbewerb 2013


„Der Strom muss sich da aufteilen!“ – Am Rats wurde wieder getüftelt

Wie funktioniert eigentlich die Schaltung einer Ampel? Wie ist eine Kugelbahn so zu verbiegen, dass die Kugel möglichst langsam rollt?
Kann man ein rohes Ei mit Strohhalmen so verpacken, dass es einen Sturz aus 2 Metern Höhe übersteht? Wie bekommt man einen aufgeblasenen
Luftballon in eine enghalsige Flasche? Was muss geschehen, damit man mit einer Modelleisenbahn, einem Darda-Auto, einem Pendel und einem
Elektromagneten eine Kugel in einen Becher bekommt? – Diese Aufgaben waren beim diesjährigen Wettbewerb „Tüftel-Tiger“ durch Probieren,
Kombinieren, Beharrlichkeit und innovative Ideen – kurz: Tüfteln – zu lösen, jeweils in 10 Minuten. 24 Kinder aus den Grundschulen Pye, Atter,
Voxtrup, der Heinrich-Schüren-Schule, der Franz-Hecker-Schule, der Rosenplatzschule, der Elisabethschule und der Waldschule Lüstringen
trafen sich am 10. April im Ratsgymnasium zur zweiten Runde des Tüftel-Tigers, der von der VME-Stiftung Osnabrück-Emsland unterstützt wird.
Nachdem jedes Schulteam sich den 5 Tüftel-Aufgaben gestellt hatte, konnten die Grundschüler nach einer Spielpause auf dem Schulhof noch den
wohl einfachsten Elektromotor der Welt, bestehend aus einer Batterie, einer Schraube, einem kleinen Magneten und einem Streifen Alufolie,
zusammenbauen, bevor es an die Siegerehrung ging.
Hier die ersten drei Plätze:
1. Platz: Grundschule Atter (Tammo Kriete, Bennet Voss, Max Riede)
2. Platz: Grundschule Voxtrup (Johann Janßen, Frederik Kuhnt, Finja Thiemann)
3. Platz: Franz-Hecker-Schule (Maya Bokern, Nadine Riesberg, Torben Vollmer).

Herzlichen Glückwunsch!